Farbtypbestimmung

Es ist an der Zeit, Farbe zu bekennen!

Welche Farben passen am besten zu Ihnen? Sind Sie ein kalter oder ein warmer Farbtyp? Welche Farben stehen Ihnen ganz wunderbar und welche sollten Sie lieber vermeiden? Wir beraten Sie gerne. Mit den richtigen Farben bringen Sie Ihren Typ optimal zur Geltung! Und wer wünscht sich das nicht? Meine Damen, es ist an der Zeit, Farbe zu bekennen!

Farbtyp:Kalt oder warm?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Farbtypen, den kalten und den warmen. Dabei geht es nicht um Ihre Hautfarbe, sondern um den Hautunterton. So können Sie und Ihre beste Freundin beispielsweise verschiedene Hautfarben haben und trotzdem dem gleichen Farbtyp angehören. Wenn Ihr Hautunterton Rot oder Rosa ist, sind Sie ein kühler Farbtyp. Ist Ihre Haut eher gelblich oder elfenbeinfarben? Dann sind Sie ein warmer Farbtyp.

Fällt es Ihnen schwer, Ihren Farbtyp zu bestimmen? Sehen Sie sich doch mal die Innenseite Ihres Handgelenks an! Wenn die Adern eher grünlich scheinen, sind Sie ein warmer Typ. Sind sie eher bläulich, sind Sie ein kühler Farbtyp.

Aber die Bestimmung des Farbtyps alleine sagt noch nicht alles. Auch Ihre Augen- und Haarfarbe bestimmen, welches Profil am besten zu Ihnen passt. Und natürlich gehört zu jedem Typ eine ganze Palette an Farben, die Ihnen ausgezeichnet stehen! Lesen Sie weiter und entdecken Sie anhand der vier praktischen Tabellen, welcher Farbtyp Sie sind: Frühling, Sommer, Herbst oder Winter.

Warm | Der Frühlingstyp

Den Frühlingstyp erkennt man in erster Linie an seinem gelblichen oder elfenbeinfarbenen Hautunterton. Ein weiteres Merkmal ist der natürliche Goldschimmer auf Haut und Haaren. Sind Sie der Frühlingstyp? Dann haben Sie großes Glück! Denn als Frühlingstyp haben Sie einen jungen, frischen Teint und eine dauerhaft jugendliche Ausstrahlung.

Im Allgemeinen hat der Frühlingstyp blaue, graublaue oder grüne Augen mit goldgesprenkelter Iris. Auch Sommersprossen sind ein typisches Merkmal des Frühligstyps. Sind Sie von Natur aus blond? Dann gehören Sie mit großer Wahrscheinlichkeit dem Frühlingstyp an. Aber auch mit dunkelblondem Haar können Sie sich möglicherweise zu den Frühlingstypen zählen. Die besten Farben für Sie sind Vanille, Korallenrot, Mandarin und Türkis. Aber auch Camel-Töne und Goldbraun stehen Ihnen ganz ausgezeichnet!

Kühle Farben wie Fuchsia und Zartrosa sind weniger geeignet. Auch Schwarz und Weiß sollten Sie nach Möglichkeit vermeiden. Diese Farben sind zu kräftig für Ihren Hauttyp und lassen Ihr Gesicht blass wirken. Wenn Sie diese Farben trotzdem gerne tragen möchten, sollten Sie darauf achten, dass Sie sie nicht in Gesichtsnähe tragen. So können Sie beispielsweise ein schwarzes Oberteil mit einer Jeansjacke oder einem eleganten Schal in warmen, helleren Farben, die Ihr Gesicht zum Strahlen bringen, kombinieren.

JETZT ANSEHEN >>>

Kühl | Der Sommertyp

Ganz im Gegensatz zum Frühlingstyp zählt der Sommertyp zu den kühlen Farbtypen. Das bedeutet, dass Ihre Haut einen rosa oder roten Unterton hat, Ihre Augen blau oder graugrün sind und Ihre Haare eher Richtung Aschblond oder Aschbraun gehen. Bei Ihrer hellen Haut ist Vorsicht geboten, denn obwohl Sie sich zu den Sommertypen zählen dürfen, holen Sie sich schnell einen Sonnenbrand.

Wenn Sie sich in diesem Profil erkennen, gibt es einige Farben, die auf keinen Fall in Ihrem Kleiderschrank fehlen sollten! Wählen Sie Farben, die – ebenso wie Ihre Haut und Haare – kühl sind. Pastellfarben mit bläulichem Unterton, wie etwa Eisblau, Mintgrün und Puderrosa. Auch Violett-Töne bringen Ihre Augen zum Strahlen und zaubern einen warmen Glanz auf Ihre helle Haut. Möchten Sie Ihren Typ noch mehr zum Strahlen bringen? Tragen Sie roten Lippenstift mit blau-rosa Unterton, wie Fuchsia oder Himbeere. Achten Sie jedoch darauf, dass der Lippenstift nicht zu dunkel ist.

Diese Farben sollten Sie vermeiden: Beige, Gold, Orange und Schwarz. Diese Farben lassen Ihr Gesicht blass wirken. Aber auch hier gilt wieder: Solange Sie die Farben nicht in unmittelbarer Gesichtsnähe tragen, ist es gar kein Problem!

JETZT ANSEHEN >>>

Warm | Der Herbsttyp

Frühlingstyp und Herbsttyp gehören der gleichen Kategorie an. Der große Unterschied zwischen den beiden ist, dass der Herbsttyp etwas dunkler ist, während der Frühlingstyp eine hellere Ausstrahlung hat.

Sowohl Herbsttyp als auch Frühlingstyp haben einen gelblichen Unterton in der Haut. Haben Sie zudem rotblondes, rotes oder kastanienbraunes Haar in Kombination mit grünen oder braunen Augen, dann sind Sie so gut wie sicher ein Herbsttyp. Viele Leute denken, oder besser gesagt „hoffen“, ein Herbsttyp zu sein, da die Farben, die diesem Typ am besten stehen, den meisten von uns gefallen.

Ihr Typ kommt am besten zur Geltung, wenn Sie warme Farbtöne tragen. Natürliche Farben, die den Herbst charakterisieren, wie Goldgelb, Tiefrot, Terracotta und Olivgrün. Sie sind ein richtiger Glückspilz! Denn ausgerechnet diese Farben sind in der kommenden Modesaison sehr stark vertreten.

Auf kühlere Farbtöne wie Mintgrün, Hellblau und Fuchsia sollten Sie lieber verzichten.

JETZT ANSEHEN >>>

Kühl | Der Wintertyp

Der Wintertyp ist eigentlich die dunklere Variante des Sommertyps. Wenn Sie eine hellrosa bis dunkelbraune Haut mit bläulichem Unterton und dunkles Haar haben, sind Sie ein richtiger Wintertyp. Der Kontrast zwischen Ihrer Haut-, Haar- und Augenfarbe ist besonders groß. Haben Sie sich schon mal gefragt, warum andere Sie als temperamentvoll bezeichnen? Wahrscheinlich liegt es an Ihrer starken, markanten Ausstrahlung!

Als Wintertyp können Sie farblich so richtig aus dem Vollen schöpfen. Kräftige Farben wie Rot, Grün und Kobaltblau stehen Ihnen besonders gut. Auch Schwarz passt gut zu Ihrem Typ.

Naturtöne, die dem Herbsttyp so gut stehen, sollten Sie lieber vermeiden. Auch Orange und Gelb können Ihr Gesicht etwas blass wirken lassen, es sei denn, Sie tragen eine Neon-Variante.

Einfach trotzdem tragen!

Haben Sie gerade herausgefunden, dass Ihre Lieblingsfarbe eigentlich überhaupt nicht zu Ihrem Farbtyp passt? Keine Panik! Solange Sie diese Farbe mit Accessoires, einer Jacke oder einem anderen Kleidungsstück in der richtigen Farbe kombinieren, können Sie so gut wie alles tragen!

JETZT ANSEHEN >>>